FAQ

Ist Fallschirmspringen gefährlich?

An dieser Stelle muss erwähnt werden, dass fast jede Sportart irgendwo gefährlich ist. Allerdings sind viele Leute der Ansicht, dass die Gefährlichkeit von der Höhe und vom Equipment ausgeht. Was die Technik angeht, ist meiner Meinung nach dieser Sport einer der Sichersten. Mehr darüber lesen Sie bitte im Unterpunkt Technik. Die meisten Unfälle geschehen durch Unachtsamkeit und Selbst überschätzung.

Wie schnell fällt man?

Kommt auf die Körperhaltung an. Beim "normalen" Freifall zwischen 150 km/h und 250 km/h.

Wie hart sind Landungen wirklich?

Man muss unterscheiden zwischen den runden Fallschirmen (Rundkappen) und den Flächenfallschirmen. Die so genannten Rundkappen kommen heutzutage nur noch sehr selten vor. Hier kann die Landung sehr hart werden, da diese Schirme kaum Gleitfähigkeiten besitzen, während man die Flächenschirme wie ein Flugzeug landen und abbremsen kann.

Wie lande ich da, wo ich will?

Flächenschirme kann man so genau lenken, dass man auch auf einem 5 Euro Schein landen könnte (Leider liegt kein Geld auf der Landewiese).

Wie alt muss ich sein?

Für einen Tandemsprung gibt es keine Altersbegrenzung. Voraussetzung ist, dass man in das Gurtzeug passt.
An einem Kurs kann man mit Einverständnis der Eltern ab 16 Jahre teilnehmen. Unter 16 ist noch ein spezielles Gutachten eines Arztes erforderlich.

Was ist das Schlimmste am Fallschirmspringen?

Montags wieder zur Arbeit gehen.

What is a whuffo?

Colloquialism, noun, A person who is not a skydiver (from the often-asked phrase "Whuffo you jump out of them airplanes?").



Wenn hier eine Frage noch nicht beantwortet ist, schreibt mir bitte eine Mail.


english